Lampenfieber senken

  herZeigen!

Wie senkst du dein Lampenfieber?

Mir haben zu viele Frauen gesagt, was sie sich alles nicht trauen. Zu oft höre ich sie bei Einladungen sagen „naja, bin ich denn da die Richtige? Weiß ich da genug? Das kann ich nicht.“ Und mir reicht es. Einer meiner Beiträge zur Geschlechtergerechtigkeit ist, Frauen beizubringen, öffentlich und vor Publikum oder mit Menschen zu sein, zu sprechen, zu singen und wasihrwollt zu tun. Sonst wird das nix mit der Störung des Patriarchats! Bei mir bekommt ihr die Hilfestellung, damit ihr euch traut und es euch null Kraft kostet, überall und immer das zu sagen, was ihr euch zu sagen wünscht. Oder was ihr euch zu tanzen, singen, malen, herzeigen wünscht, Herzeigen, Herz eigen und her zeigen, Her als englisch „sie“.

Die Welt betreten und Raum einnehmen, sich ausbreiten, jene Welt, die weiter ist als uns Frauen zugestanden wird. Das Leben als eine Arie, erweitert um ein Gedicht und dazu einen Roman. Der große Garten statt der Frauenstrickecke. Das ganze Haus statt der Küche. Das Land erobern, statt dem Besenkammerl im Vereinshaus. Die Karriereleiter von oben anschauen, sich trauen. Das heißt sich vertrauen.

Ich helfe euch, dass ihr euch auf eure eigene, positive Art traut, die Chancen ergreift, dass die Zeit vor einem Auftritt voller Vorfreude ist, euren Spaß und euer Glücksgefühl vergrößert und Lust auf mehr macht. Mein Angebot eine Hilfe beim erschaffen eurer geistigen Klarheit oder beim Wiederfinden.

Ich wünsche mir, dass Frauen endlich den Mund aufmachen wie sie wollen, die Karriereleitern hinaufschweben, ihren eigenen Wert erkennen, annehmen und in diesem Bewusstsein lebendig sind. Im Bewusst-sein: Deine Worte Bilder Taten Tränen Herzblut Projekte Reden Lieder Leistungen sind wichtig und wertvoll. Mund offen, Herz offen, bereit für das Glück dem eigenen Herzblutfluss nachzuschwimmen.

 

Das Angebot ist ausdrücklich für sämtliche denkbaren Formen von Auftritten geeignet. Es richtet sich an Menschen, die Auftritte planen, KünstlerInnen und Personen, die im Beruf vor Publikum sprechen und dabei Lampenfieber erleiden. Das Ziel des Seminartages und des Abendkurses ist, dir erprobte Werkzeuge vorzustellen, mit denen man dauerhaft und effektiv Lampenfieber senkt oder für immer verabschiedet.

 

Lampenfieber zu senken hilft

  • einen sehr guten Auftritt zu machen
  • erhöht deine Präsenz
  • gestaltet deine Vorbereitungen entspannt, stressfrei, angenehm
  • macht deine Auftritte messbar besser (beispielsweise weniger Fehler beim Spielen eines Instruments)
  • steigert deine Authentizität

 

Seminar-Inhalte? Im geschützten Rahmen trainieren wir einfache, praktische Übungen für akute Notlagen und für langfristige Veränderungen, die Entstehung von Lampenfieber, wie schaffe ich das mir das Publikum zuhört und wie höre ich ihm zu (ja das geht, auch wenn das Publikum schweigt und das ist vielleicht das wichtigste von allem), Ernährungstipps für den Auftrittstag, Atmung, Körperhaltung, Körperbewusstsein, Aberglaube, Hilfsmittel, „braucht“ man Lampenfieber? Ich freue mich über Dein Interesse!

 

warum mache ich das? ich hatte selbst schlimm Lampenfieber und bin es mit Erfolg losgeworden. Dann habe ich getestet was davon andere dabei unterstützt von diesen Ideen und dies Teil eines Lesungsseminars für Autor*innen werden lassen. Das hat niemanden interessiert, aber alle wollten wissen wie man das Lampenfieber loswird.

 

Einzeltermin 99 Euro im Raum Wien. Inklusive Checkliste und Kurzskript.

Seminartag maximal 8 Personen. Kosten 129 Euro. Inklusive Checkliste und Kurzskript.

Abendkursreihe mit intensiver gemeinsamer Praktizieren der Übungen vier mal 3 Stunden in 14tätigen Abständen Kosten 199 Euro.

Möchtest du vielleicht ein paar Kundenstimmen lesen? Inklusive Checkliste und Kurzskript.

Anmeldung: helga@wortflechte.com  oder rufen Sie mich an 0664 54 868 74 !

 

Keine Kommentare.