Termine

  1. Lesung „Corona“, Moderation Eleonore Weber, Frühjahr 2021.

Buch-Präsentation „Corona. Eine Anthologie.“ Hg. Helga Pregesbauer und Eleonore Weber, Edition fabrik.transit. 2021

https://www.fabriktransit.net/buecher/neuheiten/229-helga-pregesbauer-eleonore-weber-corona-eine-anthologie.html

2. Präsentation Frauen.Wissen.Wien, Beitrag von mir zu Rape Culture (noch kein Termin)

3. Präsentation einer Publikation mit Beitrag von mir zur Darstellung von Sexualisierter Gewalt in den Medien 2021 Hg. Urania Wien (noch kein Termin)

4. SPRACHE DER GEWALT

Wenn Worte Taten verharmlosen. Vortrag und Diskussion

 Mi, 14.4.2021, 18.00-19.30 

VHS Wiener Urania, Uraniastraße 1, 1010 Wien, Eintritt 6 Euro.

5. MUTMACHERINNEN: LESUNG ZUM FRAUENTAG

Mit Gertraud Klemm, Michalea Hinterleitner und Gerda Sengstbratl. Moderation Helga Christina Pregesbauer

Gertraud Klemm liest aus ihrem demnächst erscheinenden utopischen Roman und stellt uns die Frage, was möglich ist und welche Grenzen neue, erneuerte oder veränderte Lebensmodelle für die Geschlechter. Gerda Sengstbratl erzählt von erfüllten und unerfüllten Wünschen, 12jährigen die sich in Fremdsprachen ausdrücken wie britische Gelehrte vor einhundert und fünfzig Jahren, wie „wir auf unseren Schiffen in den Ozeanen aufrecht stehen“ und wie die freien Frauen das machen mit der Hoffnung, dem Mut und der Zuversicht. Und Michaela Hinterleitner bringt die futuristischen Körper positiv ins Spiel.

Eintritt frei. Büchertisch. Getränke. Eine Veranstaltung der GAV.

Das Lachen hat uns unbesiegbar gemacht, nicht als die, die immer gewinnen, sondern als die, die nie aufgeben. Frida Kahlo

Derzeit (Stand Dezember 2020) wäre eine Anmeldung erforderlich bis 8.3. an info@literaturhaus.at oder telefonisch (01-5262044-12).

Veranstaltungseingang: Zieglergasse 26A, A-1070 Wien
Eingang für Gehbehinderte: Seidengasse 13, A-1070 Wien

Michaela Hinterleitner, geb. 1979 in Wien. Schreibt Lyrik und Prosa. Studium der Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Schwerpunkte Hörspiel und Figurentheater. Mitglied GAV und bei zzoo verein für leguminosen & literatur. Performt in der Grillhendl Rotation Crew. Arbeitet mit Figurentheater, besonders gerne als „Kopflose Witwe“ unterwegs. Liebt akustische Phänomene und Hörspiel. Radelt durch Wien. Zuletzt Die Common Sense (2015) sowie Räuber der Meere (2017). https://michaelahinterleitner.wordpress.com

Gerda Sengstbratl, geb. 1960, lebt und arbeitet als Autorin in Klosterneuburg. Mitglied der GAV. Fremdsprachenstudium in Salzburg, den USA und in Frankreich. Forschungen, Lehre und Publikationen zum Geschlechterverhältnis, Kreatives Schreiben sowie an einem Gymnasium und an der Angewandten. Publikationen: Roman, lyrische Prosa, Erzählungen u.a. Gelbes Rauschen Bauschen – Oma Thekla hinterher (2017). Konzeption der Mühlviertel-Waldviertel Galerie MÜWA. Ausstellungen. www.engelszungen.at

Gertraud Klemm, geb. 1971 in Wien, hat Biologie studiert und ist österreichische Schriftstellerin. Sie wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Publikumspreis des Ingeborg Bachmann Preis. Sie lebt in Pfaffstätten. Publikationen Herzmilch (2014), Aberland (2015), Muttergehäuse (2016), Erbsenzählen (2017) und Hippocampus (2019). gertraudklemm.at