Earth Strike 2019 Mein Liebesbrief an die Fridays for Future

Earth Strike 2019

Mein Liebesbrief an die Fridays for Future

#fridaysforfuture #fff #extincitionrebellion #change

#klimademo #thunberg #greata #reLOVEution

#act #actNOW

THE SEA IS RISING & SO ARE WE!

IF YOU´D BE SMARTER I´D BE IN SCHOOL.

WIR SCHWÄNZEN NICHT WIR KÄMPFEN!

THERE IS NO PLANET B!

CHANCE POLITICS – NOT CLIMATE

EIN PLANET – EINE CHANCE

WE DON´T HAVE TIME

DIE DINOS DACHTEN AUCH SIE HÄTTEN ZEIT

TIKTAK TIKTAK

55 NACH 12

SAVE THE EARTH

SAVE OUR MOTHER EARTH

ACT OR WE WILL

OPAS 4 CLIMATE

BÄUME STATT SCHNITZEL

Republik Österreich Jahreszeugnis 2019
Klimaschutz 5
Tierschutz 5
Verantwortung 5
Umweltschutz 5
CO2-Reduktion 5

DO

+ ACT!!!
+ Schildkröten
+ Baam Oida
+ CHANGE!!!!
+ Go Vegan!!!!
+ Regenwald
+ Eisbären
+ Pinguine
+ Science
+ Zöpferldiktatur
+ Panik
+ Taten

DO NOT

Plastik
– Fleisch und Tierfutter aus Südamerika
– Kurz
– Pestizide
– Fliegen
– Tempo 140
– Tempo 130
– Tempo 120
– Tempo
– Heizöl
– Politshows!!!
– Leere Worte

Ihr seid die, auf die ich gewartet habe, seid ich zehn Jahre alt bin (das ist länger her als es aussieht…) und ich habe offen gesagt nie erwartet, dass ihr kommen werdet.

Jetzt seid ihr da.

Wenn LKW-Fahrende im Demozug feststecken und dabei lachen, wenn die Science Busters mit den Sängerknaben, die Ursulinen mit Evangelischen, Pfadfindern neben der Linkswende, Punks Seite an Seite mit Goths und Trachten tragenden, die Opas 4 Future mit Menschen in Rollstühlen und mit Krücken, wenn Dreijährige in Kinderwagerln mit Schildern größer als sie selbst und einer ernsten Miene wie selten zuvor gesehen werden, dann ist Fridays for Future: Klimademo.

Am Freitag den 28.9.2019 haben überall auf der Erde Menschen ihre Meinung kund getan. Die Demoschilder-Sprüche sind wert, über den Demotag hinaus gelesen zu werden, denn Fridays for Future haben die besten Sprüche und die schönsten Demoschilder ever. Der Zeichenunterricht in diesem Land ist in guten Händen.

WER?

Kinder sind es. Kinder scheinen die einzigen zu sein, die kapieren dass es diesmal um alles für alle geht, um das Überleben der Menschen auf diesem Planeten. Extinction Rebellion nennt man sich ja nicht zufällig.

Neben mir fangen zwei Buben ohne Megaphon das jüngste Zitat von Great Greata Thunberg „How dare you“ zu skandieren an und bevor ich mich versehe rufen hundert Kinder rund um mich How dare you. How dare you. How dare you. Wie könnt ihr es wagen.

UND WER NICHT

Und wenn es heißt, die Industrie und die Politik muss sich ändern. Als hätten die irgendwo einen Millimeter gemacht. Es ist doch lächerlich, sich auf die eine Industrie und Politiker*innen zu berufen, die keinen einzigen noch so kleinen Finger rühren. Und die 75% Emissionen, welche „die Industrie“ ausstößt: Ja man möchte fast fragen: Warum tut denn die Industrie so was? Vielleicht weil wir Menschen das Klumpert dann kaufen?! Was für eine überraschende Neuigkeit! Ohne Druck von unten bewegt sich absolut nichts. Und es braucht auch unsere hirnvollen Konsumentscheidungen, Leute!

Wer auf Industrie und Politik wartet, wird warten bis er*sie schwarz wird, oder – was noch schlimmer ist – türkis. Politik und Industrie werden sich ohne Euch keinen Millimeter ändern.

Auf wie vielen eurer Schilder stand, dass die „Politshows“ sich ändern müssen, dass ihr wirkliche und wirksame Politik wollt statt Blablablablabla. Diese Kinder wissen ganz genau, was ein NLP-Luftblasen-Satzerl (auch bekannt als Lüge, bei HC Artmann Mythenschmied) ist und was im Gegensatz dazu eine ehrlich Aussage von einer Person, die wirklich etwas vorhat.

Fridays for Future: Ihr, Kinder mit den Kartons voll mit Ratschlägen und Tipps und Eisbären. Ihr seid die, auf die wir gewartet haben. Ohne euch, ohne jede einzelne Person von euch, wüsste niemand dass irgendwo in Schweden ein kleines Mädchen mit Zöpfen und einem Kartonschild stand und Freitags nicht zur Schule ging. Thunberg war der Wecker, und ihr habt ihn nicht einfach abgestellt, ihr habt nicht weiter geschlafen und ihr habt nicht wie Altkanzler Schreddastian lachend gesagt „ich könnte auch aufhören zu atmen“. Ihr habt geschafft, dass Politiker*innen, die glauben Plastikstrohhalme seien umweltfreundlich und sie zu verbieten eine ausreichende Maßnahme gegen den Klimawandel, sich – zum ersten Mal – Gedanken machen. Diese Leute hören auf euch, noch nicht genug, und sie sind weit davon entfernt zu verstehen. Aber! Ihr seid, wir sind diejenigen, auf deren Schildern steht: If they don´t act: We will!

Diese Kinder sind sauer. Und sie haben einen konkreten Plan. Und die schlimmste Drohung an die Dornröschenschlaf-Regierungen der Welt ist: Act. Or we will. Ich prophezeie, die Zöpferldiktatur wird als wichtigste und schönste Form der Staatsgewalt in die Geschichte eingehen. Jedenfalls sicherlich als die Revolution mit den besten Sprüchen – oder es wird keine Geschichte mehr geben.

Am Ende liege ich auf der Wiese am Heldenplatz und belausche eine kleine Familie mit zwei recht jungen Töchtern. Die Kinder verhandeln mit den Eltern, wie sie alle veganer leben können, wie man es anstellt, kein Plastik mehr zu kaufen und dergleichen mehr. Da liege ich auf der Wiese, schwitzend und dreckig nach dem Earth Strike, den ich mir mein Leben lang gewünscht habe. Millionen Menschen weltweit.

Lächelnd gehe ich von dannen. Die Regierungen versagen komplett, die PolitikerInnen versagen komplett, das ist fix. Aber If they don´t act: We will.

Werden wir.

(c) Helga Christina Pregesbauer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.